Nachruf

Nachruf

Am 07. Februar 2015, nur wenige Stunden nach unserem schönen Karnevalistischen Abend,  verstarb im  Eschweiler Krankenhaus unser Generalfeldmarschall 

Klaus Faber

. Klaus trat bereits als Jugendlicher in die Schützenbruderschaft Dürwiß ein. 

Nach Heirat und Umzug in unsere Pfarre, wechselte er in unsere Bruderschaft. Hier bekleidete er in den fünf Jahrzehnten seiner Mitgliedschaft Ämter, wie Brudermeister und Geschäftsführer. 

Seit vielen Jahren fungierte er als Generalfeldmarschall. Mehrfach war er Schützenkönig und somit auch Schützenkaiser. 

In unserer Pfarrgemeinde arbeitete er viele Jahre als Küster unserer Pfarrkirche. Diese lag besonders am Herzen . Klaus Faber war zudem politisch aktiv und mehrere Jahre Stadtverordneter und „Sachkundiger Bürger“.

Es fällt schwer von einem so präsenten und aktiven Mitglied Abschied zu nehmen. Wir verlieren eine grosse Stütze unserer Bruderschaft. Sein gab ihm bis zum Ende Kraft und Mut. 

Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir danken  für das lange Engagement von Klaus  für die Bruderschaft und das Schützenwesen und werden ihn in Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. 

08.02.2015 zuletzt aktualisiert: