Schützenfest Mai 2015


DSCN0155DSCN0162DSCN0165DSCN0168DSCN0169DSCN0170DSCN0171DSCN0174DSCN0175DSCN0176DSCN0177DSCN0178DSCN0179DSCN0181DSCN0185DSCN0188DSCN0189DSCN0190DSCN0191DSCN0192DSCN0193DSCN0194DSCN0195DSCN0197DSCN0198DSCN0199DSCN0200DSCN0201DSCN0207IMGP0183IMGP0184IMGP0187IMGP0189IMGP0192IMGP0194IMGP0195IMGP0200IMGP0206IMGP0208IMGP0211IMGP0214IMGP0215IMGP0217IMGP0218IMGP0227IMGP0228IMGP0229

Wir konnten ein sehr erfolgreiches und schönes Schützenfest feiern. Es war richtig schön zu sehen, dass es uns gelungen ist den Saal bis auf den letzten Platz zu füllen.

Die Jungmajestäten und die Sonne strahlten um die Wette, als sich unser „Samstagszug“ in Bewegung setzte. Nach einer Einkehr bei unserem Jubilar, Kaspar Schmitz an der Luisenstraße suchten die Zugteilnehmer das Ehrenmal auf, wo die Kranzniederlegung stattfand. Von dort wurde Schnurstracks zur Mensa marschiert. Dort trafen sie dann gegen 19:15 Uhr ein und konnten beobachten, wie sich die festlich geschmückte Mensa langsam aber stetig füllte. Letztendlich mussten wir noch Stühle aus Klassenräumen holen, damit alle Gäste einen Platz fanden.  Mit großem Pomp wurden dann unsere Jungmajestäten proklamiert.  

Es folgte eine umfangreiche Jubilarehrung. In diesem Jahr blicken unsere Mitglieder Michaela Bär auf eine 40-jährige, Andreas Schlösser und Kaspar Schmitz sogar auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in unserer Bruderschaft zurück.

Es folgte die Ernennung des neuen Generalfeldmarschalls.

In einer würdevollen Zeremonie wurde der bisherige General Kaspar Schmitz in sein neues Amt eingeführt. 

Als erste Amtshandlung beförderte er Hans-Peter Bings zum General und damit zu seinem Nachfolger als General.

Die Gruppe Puddelrüh unterhielt unser Publikum auf das Beste. Die Preise der Verlosung fanden glückliche neue Besitzer und die Gruppe Nonnweiler-Storms spielte zum Tanz auf. 

Nach dem Sonntagskirchgang traf sich die Schützenfamilie zum gemeinsamen Frühstück in der Mensa. Gegen 14:00 Uhr trafen die Zugteilnehmer ein und gemeinsam mit diesen setzte sich der festliche Zug um 15:00 Uhr in Bewegung. Nach diesem schönen Festzug kehrten die Zugteilnehmer in die Mensa ein und ließen bei Kaffee und Kuchen ein schönes Schützenfest ausklingen.